Innenhochdruckumformen rohre

Innenhochdruckumformen ist ein Umformverfahren mit Wirkmedien (meist Wasser‐Öl‐Emulsion). Dabei wird ein hohlförmiges Bauteil aus einem Rohr , einem beliebigen Profil oder zwei Platinen durch Aufbringen von Innendruck umgeformt. Die zur Umformung benötigten Drücke sind bei diesem . Es ähnelt dem Tiefziehen mit Wirkmedien.

Fertigungsverfahren ( IHU ). Sie findet sowohl bei Kunden im Automotive als auch Non- Automotive-Bereich vielfältige Anwendung.

Rohr wird in das Werkzeug eingelegt. Bei der IHU werden Rohre und Profile mittels flüssigem . Wir verformen Rohre von mm bis 1mm Durchmesser aus sämtlichen Werkstoffen. Herstellung komplizierter Rohformen. Hohe Form- und Masshaltigkeit.

Einsparung von Schweissnähten. Eine bisher nicht gekannte Formenvielfalt wurde auf einmal möglich. Trend in der Rohrtechnik schon früh aufgegriffen und das Verfahren an seinen internationalen Standorten integriert.

Die Werkzeuge bestehen zumeist aus einem Ober- und Unterteil mit entsprechender Trennebene.

Dabei ist die Flüssigkeit entweder direkt mit dem Werkstück in Kontakt oder wirkt über eine Membran darauf. Bei Verwendung einer Membran kann sogar Lochblech umgeformt werden. Beim konventionellen IHU wird die Presse und das Werkzeug geschlossen, ohne dass am Werkstück einen Innendruck anliegt. Anschließend wird das Rohr befüllt und ein Vordruck aufgebaut.

Erst dann findet unter weiter steigendem Innendruck bei gleichzeitigem axialen Nachschieben des Werkstücks die Umformung . Mit dem Verfahren lassen sich insbesondere rohrförmige Leichtbauteile mit . Eingesetzt wird IHU bevorzugt für Rohre mit einer variablen Dicke und für T- Stücke wie Fittinge oder auch Wasserhähne. Auch in der modernen Fahrradkonstruktion werden Rohrsätze mit komplexeren Formen per Hydroforming hergestellt. Durch dieses Verfahren kann man die Wandstärke bedarfsgerecht anpassen und . Die IHU ist dadurch gekennzeichnet, dass mit Hilfe eines mit Druck beaufschlagten Mediums, meist eine Öl-Wasser-Emulsion, Hohlkörper mit komplexer Geometrie hergestellt werden können. Vor dem eigentlichen IHU – Prozess werden z. Rohre (Bild 31) oder aber auch im Randbereich . Bearbeitung von Rohren aus Edelstahl ohne Einschränkungen.

Das rechte Bild stellt den Ausschnitt der Fügestelle vergrößert dar. Dank des revolutionierenden . In der Form wurde das zu fü- gende Bauteil bereits positioniert. Durch den Innendruck formen sich beide Bauteile in einander.

Im Zuge der Entwicklung von Leichtbauweisen im Fahrzeugbau entstand ein.

Bedarf an Leichtbauwerkstücken, die ein weites . Danach erfolgt das Hydroforming mit bis zu 5. Tonnen Zuhaltekraft in hydraulischen Großpressen. Dieser Prozess ist nahezu vollständig automatisiert.