Slm lasersintern

Bauraumgrösse 6x 3x 5mm. Standardgenauigkeit: ± (mit Untergrenze bei ± mm). Allzu sehr unterscheidet sich das SLM -Verfahren nicht vom SLS-Verfahren.

Beim SLM -Verfahren wird das Materialpulver direkt an dem Bearbeitungspunkt durch die Wärmeenergie eines . Dieses Video veranschaulicht den Vorgang des selektiven Laserschmelzens mit SLM Maschinen von.

Von Leichtmetallen über Edel- und Werkzeugstähle bis zu Superlegierungen. Bestehende Konstruktionsprinzipien können neu gedacht werden. Eine in das Werkstück integrierte Funktionalität, z. Werkzeugeinsätze, die durch konturnahe Kühlkanäle die Produktionszyklen verkürzen.

Eine weitere synonyme Bezeichnung mit gewisser Verbreitung ist LaserCusing, ebenfalls ein Markenname. Günstig ist allerdings relativ, etwa verglichen mit den verbreiteten FDM-Plastikdruckern für Heimanwender, deren Preise inzwischen bei wenigen hundert Euro beginnen, . Die durch den Prozess entstehenden Werkstücke weisen Materialeigenschaften auf, die mit konventionell .

Metallteile direkt aus dem 3D-Drucker. CL5 MS MaragingSteel, Edelstahl: 1. Bitte KLICKEN Sie auf die Bilder um sie zu vergrößern. Das lose Material wird nach Fertigstellung der Bauteilgeometrie entfernt. Geometrie Die Auflösung geht bis in den . Produktfunktionen werden sehr früh gesichert, was eine Beschleunigung der Produktentwicklung und eine Reduktion des Risikos bringt.

Mit MostTech und den Schichtbautechnologien seiner Partner, in verschiedensten Materialen, sind Sie Ihrer Konkurrenz einen großen Schritt voraus. Dabei wird ein pulverförmiger Ausgangsstoff z. Nichtedelmetallpartikel durch einen Laserstrahl zu einer festen Struktur versintert. Lasergesintere Objekte, z. D Systems bietet das breiteste Spektrum weltweit. Selective Laser Melting ( SLM ) ist wie Selective Laser Sintering (SLS) eine 3D- Drucktechnik für die Prototypenherstellung.

Lasersintern ist somit der kürzeste Weg von . Bei dem selektiven Schmelzverfahren. Die Bezeichnung SLS wird auch für den Kunststoff-3D-Druck verwendet, wobei das letzte „S” für „Sintern” steht. Die durchschnittliche Pulvergröße beträgt bis µm, aber auch bis 1µm .

Material in Pulverform, das aus Polymeren besteht, typischerweise Nylon, wird von Behältern mit frischem Pulver mit einem Beschichtungswerkzeug auf die Bauplattform der . SLM -Anlage im Aachener Zentrum für 3D-Druck eröffnet.